Perfekt-Kochen.de

Töpfe und Pfannen - Qualität

Töpfe und Pfannen gehören beim perfekten Kochen natürlich dazu. Auch hier heißt es - wie beim Messer -, dass nicht die Menge entscheidet, sondern die Qualität. Dazu kommen natürlich die individuellen Kochgewohnheiten.

Die gute Pfanne

Eine gute Pfanne sollte über einen festen Griff, möglichst aus hitzebeständigem Kunststoff, der auch Backofentemperaturen verträgt, verfügen. Dazu sollte die Pfanne beschichtet sein, um eine fettarme Zubereitung zu ermöglichen. Mit einer solchen Pfanne kann auch einmal im Backofen gegart werden und bei Fleisch ist die Zugabe von Fett oftmals nicht mehr erforderlich.

Töpfe - drei Stück reichen völlig

Bei der Anzahl der Töpfe ist natürlich die Kochgewohnheit ein herausragendes Entscheidungsmerkmal. Wer gern Kartoffeln und Gemüse separat zubereitet, muss schon mindestens zwei Töpfe hierfür zur Hand haben. Ist der Braten ein beliebtes Gericht, gehört noch ein schön großer Bratentopf dazu. Alle sollten über stabile und hitzebeständige Griffe verfügen, die auch einen Aufenthalt im Backofen vertragen.

Eine gute Leitfähigkeit ist bei den Topfböden gerade dann wichtig, wenn auf Elektroherden gekocht wird, damit eben keine Energie verschwendet wird. Optimal ist es natürlich, im Fachhandel die perfekten Töpfe für den heimischen Herd auszuwählen. Metallgriffe, die mit dem Topf fest verbunden sind, haben den Vorteil, dass sie sich nicht so leicht lösen, allerdings werden sie heiß und auch bei kurzem Bewegen des Topfes ist hier der Topfhandschuh oder -lappen erforderlich.

Schnellkochtopf und Bräter

Diese beiden Töpfe sind nicht in jedem Haushalt erforderlich. Wer aber gern Eintöpfe und Suppen kocht, kann mit einem Schnellkochtopf die Kochzeit deutlich reduzieren und gleichzeitig natürlich Energie sparen. Hier sollte auf Markenqualität geachtet werden, denn der Topf gerät beim Kochen richtig unter Druck und ein Billigmodell kann schnell zu Küchenunfällen mit Verbrührungen führen.

Der Bräter ist in Haushalten mit älteren Köchinnen kaum wegzudenken. Wer gern größere Braten oder auch Puten, Gänse oder sonstige große Fleischstücke zubereitet, wird den Bräter benötigen.

Der Wok

Schnelles Garen mit viel Hitze und vielen Gemüsesorten sowie Fleisch in einer Pfanne kann den Wok sinnvoll werden lassen. Der Wok hat erhöhte Ränder und unterscheidet sich darin schon von der klassischen Pfanne. Zartes Gemüse kann kurz gegart und dann auf dem kühlen Rand abgelegt werden, während das Fleisch noch ein wenig länger brutzelt. Für die schnelle und gesunde Küche ist der Wok ideal. Ein guter Wok als Anschaffung fürs Leben sollte aus Gusseisen bestehen. Wird der Wok sofort nach der Nutzung heiß gespült und mit etwas Öl ausgerieben, hält er wirklich für das gesamte Leben.